Quappe kehrt zurück in die Ahse

Umweltschutz

"Move it!" wirbt für Toleranz und Respekt

Jugendprojekt

Freundliche Einladung am Autobahnrand

Neue Hinweisschilder an der A 44 und der A 46 werben für den Naturpark Arnsberger Wald und das Bilsteintal Warstein. Foto: Birgit Kraft-Pankoke/Naturpark Arnsberger Wald Hinweisschilder
´

"Depression? - Nein danke!"

Unter der Überschrift "Depression? - Nein danke!" findet am Samstag, 31. Januar 2015, 10 bis 16 Uhr, im VHS-Haus Werl ein Aktionstag statt, der in Kooperation mit der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen des Kreises Soest (KISS) organisiert wurde. Auf Anregungen der Selbsthilfegruppen "Depression" in Soest und Werl haben Anbieter von gesundheitsfördernden Angeboten, die VHS Werl und die KISS dieses Angebot geplant.

Hier blitzt der Kreis

Die Abteilung Straßenwesen des Kreises Soest weist darauf hin, dass vom 26. bis 30. Januar 2015 Geschwindigkeitskontrollen in der Stadt Soest und der Gemeinde Anröchte durchgeführt werden. Die Messungen erfolgen insbesondere auf Schulwegen sowie auf Unfallstrecken.

(Fast) vergessene Krankheit

"Lepra - gibt es das überhaupt noch?" Die Frage wird immer wieder gestellt. Leider erkranken an dieser Krankheit weltweit jährlich noch rund 230.000 Menschen. Außerdem leben mehrere Millionen Menschen mit einer durch Lepra verursachten Behinderung. Deshalb ruft Landrätin Eva Irrgang die Bevölkerung des Kreises Soest anlässlich des Welt-Lepra-Tages am Sonntag, 25. Januar 2015, dazu auf, die Arbeit des DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V. zu unterstützen.

Berufsfeld Pflege entdecken

Bei jungen Menschen Interesse für Pflegeberufe wecken, Berufsrückkehrende über neue Pflegebereiche informieren und einen direkten Kontakt zu Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen ermöglichen. Dies sind die Ziele der vier Gesundheits- und Pflegebörsen, die im Januar und Februar in Soest, Lippstadt, Meschede und Brilon stattfinden.

Quappe kehrt zurück in die Ahse

Die Renaturierung und der Fischbesatz von Fließgewässern sowie die Wiederansiedlung seltener Fischarten standen im Mittelpunkt eines Informations- und Erfahrungsaustausches im Sitzungssaal des Kreishauses. Die Kreisverwaltung hatte Vertreterinnen und Vertreter von Angelvereinen und Fischereigenossenschaften zu dieser Abendveranstaltung eingeladen.

Klimaschutz durch "Ressourceneffizienz" - aber wie?

Die Herausforderung für die Zukunft ist klar: Wer nachhaltig Klima und Umwelt schonen will, muss mit Ressourcen effizient umgehen. Aber was verbirgt sich hinter dem sperrigen Begriff "Ressourceneffizienz"? Über Ansätze, Potenziale und erfolgreiche Beispiele zur Verringerung des Material- und Energieeinsatzes informiert vom 2. bis zum 12. Februar die Ausstellung "Ressourceneffizienz - es steckt mehr dahinter" der Effizienz-Agentur NRW im Kreishaus Soest.

Jugendprojekt wirbt für Toleranz und Respekt

"Move it! Für Toleranz und Respekt" heißt das Jugendprojekt des Kreises Soest, das im Juni 2015 an den Start geht. Knapp vier Monate lang haben Jugendliche aus dem Kreisgebiet die Möglichkeit, sich mit den Themen Integration, Diskriminierung und Respekt auseinanderzusetzen. Neben mehrtägigen Exkursionen zur Wewelsburg und zur KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen stehen ein selbstgeschriebenes Theaterstück und dessen Verfilmung auf dem Programm.

"Kreis steht zu den Feuerwehren"

Nicht mit Applaus sparten die Anwesenden beim Neujahrsempfang der Feuerwehren, der Hilfsorganisationen (HiOgs) DLRG, DRK, THW, Malteser und der Polizei, als Landrätin Eva Irrgang in ihrer Ansprache betonte: "Der Kreis Soest steht auch in den nächsten sechs Jahren zu den Feuerwehren. Sie können sich auf ihre Landrätin verlassen." Als perfekter Gastgeber für die Verantwortlichen der 14 kommunalen Feuerwehren und der Hella Werkfeuerwehr sowie HiOgs fungierte die Firma MeisterWerke.

Abschlussbericht Dorfwettbewerb 2014 online

34 Dörfer haben am Kreiswettbewerb 2014 "Unser Dorf hat Zukunft" teilgenommen. Mit viel Engagement und Zeiteinsatz haben sie sich vorbereitet, um ihre Entwicklungsziele, Maßnahmen und Ergebnisse der Bewertungskommission vorzustellen. "Die Begeisterung für das Leben und Miteinander im Dorf hat uns beeindruckt", blickt Jurychef Rolf Meiberg zurück. Welche Eindrücke die Juroren im Detail hatten, ist im Abschlussbericht nachzulesen, der auf Homepage des Kreises jetzt auch online zur Verfügung steht.

Zirkuskunst, Karussells und eine Auszeichnung

Kinder die Purzelbäume schlagen, Kettenkarussells mit bunten Lichtern und die Auszeichnung "Bündnis des Monats": An dies und vieles mehr denkt Sinaida Bayer, wenn sie das Jahr 2014 Revue passieren lässt. Denn 2014 war bei den Lokalen Bündnissen für Familie im Kreis Soest ganz schön was los. Und für die kommenden Monate laufen die Planungen.

Anerkennung für pflegende Angehörige

Die Konferenz für Alter und Pflege möchte die Leistung pflegender Angehöriger in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal mit der Auszeichnung "Pflegestern" und kleinen Sachpreisen würdigen. Zehn Menschen, die Angehörige oder Bekannte versorgen, sollen im Rahmen einer Feierstunde im Kreishaus-Foyer geehrt werden. Bis zum 18. Februar 2015 können Vorschläge an die Geschäftsstelle im Kreishaus eingereicht werden. Über die Anerkennung entscheidet eine Jury.

Social Media auf dem Stundenplan

Aus dem Kreis Soest nehmen seit November 2014 zehn Schulen an der schulformübergreifenden Medienscouts-Ausbildung teil. Pro Schule werden jeweils vier Schülerinnen und Schüler sowie zwei Beratungslehrer in sechs Qualifizierungsworkshops ausgebildet.

Freundliche Einladung am Autobahnrand

Die Region Hellweg-Hochsauerland einfach rechts oder links liegenlassen? Das wird Autofahrern künftig nicht einfach fallen. Denn zwei neue Hinweisschilder an der A 44 und an der A 46 machen auf den Naturpark Arnsberger Wald und das Bilsteintal Warstein und damit zwei touristische Attraktionen erster Güte aufmerksam. Eine freundliche Einladung zum Verweilen und Station machen.

LWL-Direktor zu Gast

Matthias Löb ist seit dem 1. Juli 2014 neuer Direktor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Am Donnerstag, 15. Januar 2015, stattete er dem Soester Kreishaus einen Antrittsbesuch ab. Beim Meinungsaustausch mit der Landrätin ergaben sich viele Anknüpfungspunkte. Denn der Kreis Soest ist eine der Mitgliedsgebietskörperschaften, die den Landschaftsverband per Umlage finanziert. Außerdem engagiert sich Eva Irrgang als CDU-Fraktionsvorsitzende in der Landschaftsversammlung.

Buch präsentiert Naturschätze Südwestfalens

Einen ersten Meilenstein hat das Regionale-Projekt "Naturschätze Südwestfalens entdecken" der Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest (ABU) mit dem Erscheinen seines Buches erreicht. Landrätin Eva Irrgang hat am Donnerstag, 15. Januar 2015, die neue Publikation, die von der ABU, der Biologischen Station Hochsauerlandkreis, dem Naturschutzzentrum Märkischer Kreis, dem Kreis Olpe und der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein gemeinsam herausgegeben wurde, entgegengenommen.

Schulbank drücken und Tagesmutter werden

Wer gerne als Tagesmutter oder Tagesvater tätig sein möchte, der sollte nicht nur gut mit Kindern umgehen können, sondern muss auch ein Zertifikat hierfür vorweisen. Ab März kann dieses wieder im "Qualifizierungskurs für Kindertagespflegepersonen" erworben werden. Der Kurs geht neun Monate lang und ist ein Angebot der Volkshochschule Soest in Kooperation mit den Jugendämtern von Kreis und Stadt Soest.

Jagdscheinanträge werden verschickt

In diesen Tagen sendet der Kreis allen Jägerinnen und Jäger, deren Jagdschein in diesem Jahr ausläuft, Verlängerungsanträge zu. Der Bürgerservice und die Abteilung Umwelt weisen darauf hin, dass eine Erstausstellung oder Verlängerung bereits seit Anfang 2013 nur noch persönlich möglich ist. So soll den geänderten rechtlichen Bedingungen Rechnung getragen werden, die hohe Anforderungen an die Zuverlässigkeit und körperliche Eignung der Jägerinnen und Jäger stellen.
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z